WAS KOSTET ES?

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).

 

Bei Privatversicherten werden die Gebühren in der Regel übernommen. Da es jedoch unterschiedlichste Vertragsbedingungen gibt, fragen Sie im Zweifelsfall vorher bei Ihrer Krankenkasse nach.

 

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen meist keine Behandlungskosten für naturheilkundliche Therapieverfahren. Private Zusatzversicherungen, die Heilpraktikerleistungen beinhalten, übernehmen häufig einen Teil der Kosten oder alles. Aufgrund der Vielfalt der Tarife, fragen Sie bitte im Zweifelsfall vorab bei Ihrer Versicherung nach.

 

Zuerst sind die Kosten stets von Ihnen zu tragen. Die Bezahlung können Sie direkt nach der Behandlung in bar oder nach Rechnungsstellung per Überweisung vornehmen.

 

Wenn Ihre Krankenkasse die Kosten für eine Therapie nicht übernimmt, oder Sie aus anderen Gründen eine Behandlung als Selbstzahler wünschen, können die Kosten eventuell als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend gemacht werden. Bitte besprechen Sie dies gegebenenfalls mit Ihrem Steuerberater.

 

Und wenn Sie hierzu noch Fragen haben, rufen Sie mich einfach an.